Investitionsoffensive 2016

Neueste CNC Bearbeitung

Unser Unternehmen investiert für die Zukunft und den Erhalt der Eigenfertigung in Deutschland. 

Ein Marktvorsprung in der Steinindustrie kann am Standort Deutschland nur dann erzielt werden, wenn der Einsatz von modernster Technologie weiter forciert wird und Produktionsabläufe innerhalb des Unternehmens stehts optimiert werden. Durch einen weiteren Investitionsschritt in den Jahren 2015 und 2016 will unser Unternehmen mit der weltweiten Konkurrenz mithalten, denn der Markt erfordert auch immer schneller neue Produkte bei stets hoher Qualität.

Für die Zukunft investierten wir in eines der modernsten 5-Achs Bearbeitungszentren für die Grabmalherstellung aus dem Hause Thibaut.

Das Modell T858 V2 mit einer Gesamtlänge von 16 Metern und einer Werkzeugaufnahme von 36 Plätzen für Großwerkzeuge und 45 für Kleinwerkzeuge wird ab sofort unsere Produktion unterstützen.

Diese Massnahme wird zu ca. 1/6 durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung und vom Freistaat Bayern kofinanziert.